Historie

Die aktuellsten Infos gibt es immer und jederzeit
auf unserer facebook – Seite.

2016

Dezember: Innerhalb von zwei Tagen wird die Ausstellung wieder abgebaut und der normale Betrieb wieder aufgenommen. Weihnachtsbäckerei, Kochen, FiFa-Turnier, Basteln und vieles mehr stehen auf dem Programm.

November: Das Haus der Sinne erzielt einen neuen Besuchsrekord: 5367 Menschen strömen im September durch das Haus. In 10 Jahren Haus der Sinne haben nun insgesamt 39530 Gäste die Ausstellung besucht.

September: Steffen Schmidt verlässt nach fast 26 Jahren offener Jugendarbeit das Haus der Jugend und wechselt zur Diakonie nach Speyer. Mach’s gut und Danke für alles! Nadine Bönicke wird Steffens Nachfolgerin.

August: Lisa Behret verstärkt das Team im Haus der Jugend und ist zuständig auch für die Jugendpartizipation.

Juli: Der Ferienpass geht als Onlineversion an den Start.

2015

Dezember: Umbauarbeiten im Nebengebäude; wir beherbergen unsere Nachbarn von der Volkshochschule. Der Ferienpass geht nächstes Jahr als Onlineversion an den Start. Der Jugendtreff wird neu gestrichen. Fortbildung „RLP unterm Regenbogen“.

November: Das Haus der Sinne lockt 4729 Besucher*innen. Umfangreiche finanzielle Unterstützung von privaten Spendern für Projekte im MGH und im Jugendtreff Horst. Dadurch können viele Arbeitsinhalte deutlich gefördert werden. Danke allen Spendern. Unter anderem wurde folgendes gefördert: Bibliothek im MGH, Bewegungsspiele im MGH, Nähprojekt im MGH, Internetcafe im MGH, Fahrradwerkstatt im Jugendtreff, Kochprojekt im Jugendtreff.

Oktober: Ferienbetreuung im Jugendtreff, Zirkus Pestaloni, Vorbereitung aufs Haus der Sinne. Carlotta Kostrzewa nimmt ihr duales Studium auf. Beteiligung am „Grünen Klassenzimmer“ auf der LGS 2015.

September: Das Erzählzelt gastiert unter unserer Organisation für einen Tag im Goethepark. Der Weltkindertag im Horst zeigt sich erneut als sehr schöne Veranstaltung. Pyrwan unterstützt ab diesem Jahr Steffen beim Projekt „Sozial engagierte Jungs“. Tonstudioworkshop in den Proberäumen.

August: Susis Ferienwoche, Zirkus Bingo, Zirkus Pestaloni, Waldwoche, Ferienprogramm im MGH, Ferienpass, Ferienbetreuung im Haus der Jugend

Juli: Mountainbike-Freizeit, Ferienbetreuung im Haus der Jugend, Ferienpass.

Juni: Kindertag, dieses Mal bei gutem Wetter. Elena Bantel beendet ihr Studium bei uns. Beteiligung am „Grünen Klassenzimmer“ auf der LGS 2015. Anja Schellbach ergänzt unser Team im Mehrgenerationenhaus.

Mai: Die freie Stelle im MGH wird mit Anja Schellbach besetzt.

April: Das Thema Partizipation rückt stärker in den Fokus.

März: Berlin Freizeit

Februar: Die Taschengeldbörse geht an den Start. Fotoprojekt im Haus der Jugend.

Januar: Das Haus der Jugend wird nach Abschluss der Sanierung wieder seinen Benutzer*innen übergeben. Seminare der Uni mit der Polizei in unseren Räumlichkeiten. Wir erhalten eine neue Leinwand und einen neuen Beamer als Spende. Aufstellung öffentliches Bücherregal im Jugendtreff und im Haus der Jugend.

2014

Dezember: Der Familienpass erweitert sein Angebot im nächsten Jahr.

November: Das Haus der Sinne lockt 5256 Besucher*innen.

Oktober: Elena Bantel nimmt ihr duales Studium auf.

September: Die Sanierung geht im ersten OG langsam dem Ende zu. Viele kleine Arbeiten sind zu erledigen: Risse flicken usw.

August: Ferienprogramme: Ferienpass, Mountainbike-Alpencross, Waldwoche, Zirkus Bingo, Zirkus Pestaloni, Susis Ferienwoche, Ferienbetreuung.

Juli: Ferienprogramme

Juni: Neue PCs für die Interbetcafes in HdJ und Jugendtreff.

Mai: Die Sanierung im Erdgeschoss geht weiter: Neue Elektroleitungen, neuer Verputz, neue Sanitäranlagen, die auch von den Nachbarn des Seniorenbüros, der VHS und des Schachklubs genutzt werden. Erster Spatenstich für die Skateranlage auf dem LGS – Gelände.

April: Die Abteilung bekommt einen neuen Bus.

März: Eine neue Auflage des Kinderstadtplans wird geliefert.

Januar: Der Boden in der Cafeteria wird neu versiegelt.

2013

Dezember: Das Haus der Sinne lockte 5260 Gäste, ein neuer Besucherrekord. Kleine Feier zum 30 Jährigen Bestehen des Hauses der Jugend.

November: Das Haus der Sinne startet: Die Nachbarn des Seniorenbüros bereichern die Eröffnung mit einem Beitrag des Singkreises.

Oktober: Das Mehrgenerationenhaus kommt als Einrichtung zur Jugendförderung dazu. Zwei Wochen Ferienbetreuung, eine Zirkuswoche in der Pestalozzischule („Zirkus Pestaloni“); Vorbereitung Haus der Sinne. Sanierung 1.OG fast fertig, letzte Arbeiten nach der „Haus der Sinne“- Ausstellung.

September: Die Sanierungsarbeiten verzögern sich; Weltkindertag auch ein wenig verregnet, aber dann doch ein schönes Fest mit viel Spiel und Spaß. Wegen der nicht abgeschlossenen Sanierung wird das 30 jährige Jubiläum des Hauses der Jugend in den Dezember verlegt.

August: Noch eine Zirkuswoche; Ferienpass geht glücklich zu Ende

Juli: Ferienpass sprengt alles bisher da gewesene: 150 Veranstaltungen mit fast 3000 Plätzen; wieder 4 Wochen Ferienbetreuung; 1 Waldwoche; 1 Zirkuswoche; 1 Ausflugswoche; 1 Alpencross der MTB-AG

Juni: Kindertag (Anfangs in strömenden Regen); mit Stationenpass und großer Verlosung.

Mai: Die Sanierung geht wieder los.

April: Das GML plant die Sanierung des 1. Obergeschosses (Cafeteria, Büro usw.); neue Seminartische und neues Büromöbel wird angeschafft. Das komplette 1. Obergeschoss wird geräumt und auf andere Räume verteilt.

März: Berlinfreizeit, erstmals bieten wir eine Ferienbetreuung für Kinder an (im Mehrgenerationenhaus und im Jugendtreff Horst)

2012

Oktober: Ariane Knoll verlässt uns leider wieder und bekommt eine besser dotierte Stelle – Viel Glück! An ihre Stelle tritt Sina Pfirrmann.

September: Wir veranstalten zum ersten Mal den Weltkindertag im Stadtteil Horst – ein großer Erfolg!

August: Viele Ferienpassaktionen – erstmals mit Feedbackaktion

Juli: Der Ferienpass geht wieder los. Der neue Standort der Skateranlage wird von Bürgermeister Hirsch eröffnet. Die Generalsanierung des zweiten Obergeschosses beginnt.

Juni: Landauer Kindertag – zum 20. Mal in der Innenstadt mit 25.000 Besuchern.

Mai: Pyrwan Becker verstärkt als Nachfolger von Lisia Blumenrath unser Team

April: Berlinfreizeit, Beginn der Sanierung im 2. Obergeschoss

Februar: Lisia Blumenrath wird Mutter und geht in Erziehungszeit

Januar: Die Suche nach einem neuen Platz für die Skateranlage beginnt.

2011

November: Haus der Sinne mit erneutem Besucherrekord

August: Sanierung der Heizung

Juli: Ferienpass-Angebote; Ferienprogramm des Jugendtreffs Horst.

Juni: MTB-Fahrtechnikkurs in Freiburg; Landauer Kindertag; Beginn der Ferienpass-Aktionen; MTB-Alpentour; HdJ-Sommerferienprogramm.

Mai: Wir stellen zum ersten Mal das Ferienpassprogramm zusammen. Der Lionsclub Landau spendet dem Haus der Jugend eine neue Küche.

April: Sven Ottke spendet 2500 Euro, die Firma Container Gerach spendet 500 Euro für die MTB-AG; Angestellte der VR-Bank streichen die Räume des HdJ, die VR-Bank bezahlt auch die Farbe (500 Euro);  Berlinfreizeit; Abschluss des Projektes „Sozial engagierte Jungs“; Tobias Nohr beginnt seinen Dienst als der letzte Zivi im HdJ; ab Sommer wird es FSJ-Stellen geben.

März: Die Abteilung präsentiert sich auf der WiWo

Februar: Bürgermeister Hirsch stellt die neue Abteilung und das neue Programm vor

Januar: Ariane Knoll und Lisia Blumenrath stoßen als neue Mitarbeiterinnen zum Team; Arno Schönhöfer übernimmt auch das Amt des Stadtjugendpflegers

2010

November: Neue Fenster werden im HdJ eingebaut; Fachkräfteschulung „Rückwege“; Abschied von Christa Doerr (Mitarbeiterin der Jugendpflege)

Oktober: Die neue Abteilung „Jugendförderung“ entsteht unter der Leitung von Arno Schönhöfer; Haus der Sinne mit erneuter Besuchersteigerung

September: Weltkindertag, Abschied von Stadtjugendpfleger Bernhard Süß, Sanierung des Aussenputzes

Juli: Ferienpass, Ferienprogramme, Ferientage, MTB- Freizeit, Fußball-WM mit kostenlosem online Tippspiel

Juni: Kindertag

April: Eröffnung der Skateranlage

März: Berlinfreizeit

Februar: Engere Zusammenarbeit mit der Jugendpflege

2009

Dezember: Pfalz Destruction V

November: Konzert „Lympix“; Haus der Sinne (3102 Besucher)

Oktober: Haus der Sinne

September: Aufbau eines Harddiscrecordingstudios; Jobbörsen für Jungen und Mädchen

Juli: Mehrere Ferienwochen; MTB-Alpen-Freizeit

Juni: MTB- Freizeit

Mai: MTB- Freizeit

April: Berlin- Freizeit; Ferienwoche im Jugendtreff

Februar: Konzerte von „Lympix“ und „Flavius & the majestic melody makers“

2008

Dezember: „Hell over Landau“-Festival wieder im HdJ

Oktober: Ausstellung „Haus der Sinne“ (2717 Besucher, 121 angemeldete Gruppen, 250 Führungen)

September: Mädchenfestival, Jubiläumstage

August: MTB-24-Stunden-Rennen in Duisburg, Teilnahme am Südstadtfest, Konzert

Juli: Ferienprogramm im Jugendtreff

Juni: Public viewing (Fussball EM), Ferienprogramm im HdJ

Mai: MTB-Freizeit im Schwarzwald (Freiburg)

April: Spende eines neuen Billardtisches im Haus der Jugend, zweite Kinderdisco, Konzert mit der Gruppe „Soulstorm“, Erlebnistage „Back to the roots“

März: Berlinfreizeit, Ferienprogramm im Horst, erste Kinderdisco

Februar: Vollversammlung, Hip Hop Party

2007

Dezember: Das „Hell over Landau“ – Festival der letzten beiden Jahre wird zum „Pfalz-Destruction“ – Festival und findet nun nicht mehr im Haus, sondern in Hochstadt statt (Platzmangel)

Oktober: Ferienprogramm im Jugendtreff Horst, Ausstellung „Haus der Sinne“ (1803 Besucher an 10 Tagen)

September: Beteiligung am Weltkindertag im Horstring, Beteiligung am Südstadtfest „Spass uff de Gass“, Besichtigung des ehemaligen Fernmeldeamtes als eventuelles Ausweichquartier, Jobbörse für Mädchen

Juli: MTB-Freizeit im Zillertal, Ferienprogramm, Ferientage

Juni: Fahrradschrauberinnenkurs für Mädchen

Mai: MTB-Guide Ausbildung, Einweihung der Schutzhütte im Horst, Susanna Heupel-Herbst übernimmt zusätzlich die Stelle von Ralf Kliche

April: Ferienprogramm im Treff, Ralf Kliche verlässt das Team in Richtung ASD

März: Berlinfreizeit

Februar: Konzert mit „Sad poems society“, AIDS-Rallye, Singstar-Abend

Januar:Teamseminar

2006

Dezember: Konzert „Hell over Landau 2“, Vollversammlung

Oktober: Ausflug zum 1.FCK (4:0 gegen Aue), Zukunftswerkstatt, Konzert „Thrash over Landau“

September: Mädchenfestival, Beginn Schlagzeugkurse, Südstadtfest

Juli: Alpencross, Ferientage, Ferienprogramme

Juni: WM-Studio mit Übertragung der Spiele auf Großbildleinwand („54, 74, 90, 2006…“)

April: Berlinfreizeit

März: Vollversammlung

Februar: Beginn der Schach-AG

Januar: Beginn des Capoeira-Projekts

2005

November: Tage der offenen Tür in HdJ und JTH. Death-Metal- Konzert „Hell over Landau“ mit Purgatory, Dispersion. Deadborn, Hatchery und Wingert of Pain und über 150 Gästen

September: Beginn der Kooperation mit der Pestalozzi Grundschule im Ganztagsbereich. Streetsocceranlage beim Weltkindertag im Horst (Jugendtreff), Teilnahme am Südstadtfest des OeSZ

Juli: Sommerferienprogramm, MTB-Tour rund um den Gardasee, Ferienangebot Natur und Tier

Juni: Beteiligung am Kindertag. Wochenendfreizeit für Jungs in Meisenheim. Mehrere Swing-Workshops

Mai: Beteiligung am Ruanda Tag. Kletterkurs in der Kletterhalle in Ludwigshafen. Erfolgreicher Workshop im „Lindy-Hop“- Tanzen.

April: Konzert mit „Melodic Infusion“, „Greedy Bees“ und „Red as monkey“

März: Beim Fußballturnier der Stadtverwaltung belegt unsere Mannschaft einen tolen dritten Platz. Wir präsentieren uns auf der Landauer Wirtschaftswoche. Berlinfreizeit.

Februar: Zum Film „Sams in Gefahr“ kommen fast 50 Kinder, der Platz wird eng. Tolles Konzert der Bands „This one less“, „Sockdolager“ und „Superabsorber“.

Januar: Das erste Landauer „Mützenkino“ – ein Open Air Kino im Winter- veranstaltet auf Initiative und in Zusammenarbeit mit dem La.Meko Filmfestival e.V. erweist sich als das „coolste“ Event des Winters. Gezeigt werden im Hof der „Roten Kaserne“ mehrere Kurzfilme zum Thema „Shit happens“. Auch hier wieder deutlich über 100 Besucher.

2004

Dezember: „Battle of the Bands“ des Landauer Jugendparlaments lockt 150 Besucher ins Haus

November: Mehrere Konzerte bei vollem Haus

Oktober: Im Rahmen der „72 Stunden Aktion“ des BDKJ bringen die Pfadfinder aus Landau in bewundernswerter Weise das Freizeitgelände Kugelfang im Horst auf Vordermann. Zu unserem Punk-Konzert mit All by myself, Miss June und Red as monkey kommen weit über 150 Gäste. Der Jugendtreff begeistert mit einer Zaubershow im Rahmen seines Kinderferiemprogrammes.

September: Der „Maxi-Kicker“ des Jugendtreffs ist die große Attraktion beim Weltkindertag im Horst. Das HdJ beteiligt sich bei „Spass uff de Gass“ des ÖSZ in der Südstadt.

Juli: Sehr erfolgreiche Ferienangebote im Jugendtreff und im Haus der Jugend, dazu eine legendäre Alpen MTB Tour und die Ferientage „Natur und Tier“. Beim Landauer Sommer spielt auf unserer Bühne die Band „Fine R.I.P.“

Juni: Zu unserem zweiten Kinderfilm („Neues von Petterson und Findus“) kommen diesesmal sogar 46 Gäste; wir beteiligen uns mit einer Kunstaktion am Landauer Kindertag; zur Fußball EM gibt es ein regelmäßiges „EM-Studio“ mit Lifeübertragungen.

Mai: Die „Offene Werkstatt“ wird mit Honorarkräften wieder ins Programm aufgenommen; zu einer weiteren HipHopJam kommen über 100 Gäste, wir beteiligen uns am „Multi-Kulti-Fest“ im Horstring; der sanierte Hof der „RotenKaserne“ wird eingeweiht.

April: Das HdJ bekommt einen Videobeamer gespendet (Spender: GM Projektmanagement und VR Bank); zu einem ersten Kinderfilm „Bibi Blocksberg“ kommen 40 Kinder; die vierte Berlinfreizeit findet statt; der Jugendtreff veranstaltet ein erfolgreiches Ferienprogramm.

März: In Zusammenarbeit mit „Art und Style“ veranstalten wir einen Kurs Acrylmalerei. Die Bilder werden anschließend im Rathaus ausgestellt. „Turkish Dance Hits“ erlebt einen großen Besucheransturm. Die erste Filmdoppelnacht: Harry Potter 1+2

Februar: Gemeinsames Konzert der Gruppen: pml – Die Bärschde – Superabsorber

Januar: Bastelkurs „Wir bauen uns eine Tigerente“. Konzert der Gruppe Aspartam

2003

November: Bei der Stadtteilkonferenz im Horst gibt es viel Lob für den Jugendtreff und seine Arbeit. Die Jugendberufshilfe führt die Aktion „Chefinnensache“ durch. Nachtreffen der MTB- Freizeit.

Oktober: Herbstferienprogramm im Jugendtreff Horst. Zum wiederholten Mal gibt es eine erfolgreiche „Nachtschicht“

September: Das Haus der Jugend feiert sein 20 jähriges Bestehen an drei Tagen mit Open Air Kino, Naturworkshops, Strassentheater und einer Wiedersehensfete im Alten Kaufhaus. Beim Weltkindertag im Horst beteiligt sich der Jugendtreff mit Flammkuchenstand, Graffiti- und Didgeridooworkshop.

Juli: Empfang der Spender und Unterstützer im Jugendtreff Horst. Beteiligung am Fest der Kulturen (Landauer Sommer) mit einer Hip Hop Jam. Mountainbikewochenende im Schwarzwald. Erneutes Sommerferienprogramm von Haus der Jugend und Jugendtreff Horst. Freizeit des Projektes Natur und Tier erleben. Das Jugendparlament geht online.

Juni: Große Straßenmalaktion beim Landauer Kindertag. Öffentliche Sitzung des Jugendparlaments im Ratsaal. Open Air Veranstaltung im Horst unter Beteiligung des Jugendtreffs.

Mai: Abschlussfete der Didgeridoo AG im Pfälzer Wald. Nachtreffen der Berlinfreizeit. Der Jugendtreff unternimmt einen Ausflug in den Kurpfalzpark in Wachenheim.

April: Eine Gruppe von 14 Jugendlichen besucht zusammen mit Susanna auf Einladung von Christine Baumann, MdL den Landtag in Mainz. Wir veranstalten zum dritten Mal eine Berlinfreizeit. Der Jugendtreff führt in den Osterferien ein Ferienprogramm durch. Ein zweiter Didgeridoo Kurs wird durchgeführt.

März: Das Projekt „Natur und Tier erleben“ beteiligt sich am Faschingsumzug in Böchingen. Wir nehmen zum ersten Mal am Fußballturnier der Stadtverwaltung teil und……. gewinnen.

Februar: Zum ersten Mal veranstalten wir einen Didgeridoo Kurs.

Januar: Der Filmsaal wird renoviert und wird zum Festsaal.

2002

September: Am Weltkindertag werden die Räume des Jugendtreffs der Öffentlichkeit präsentiert.

August: Wir veranstalten erstmals eine Reitfreizeit auf dem Modenbacher Hof

Juli: Über 100 Kinder nehmen wieder an unserer Kinderferienwoche teil. Die MTB-AG startet zum Alpencross

Juni: Ein Monat im Zeichen der WM in Südkorea und Japan mit WM- Tippspiel und täglichem WM- Studio

Mai: Der Lions Club Landau unterstützt die Einrichtung des Jugendtreffs mit 15.000.- €

April: Durchführung einer bildungspolitischen Fahrt nach Berlin, dieses Mal in Zusammenarbeit mit der Verbandsgemeindejugendpflege Landau Land und insgesamt 25 Jugendlichen

März: Ein afrikanischer Trommelkurs wird durchgeführt. Der Jugendhilfeausschuss tagt im HdJ. Eine „Nachtschicht“ findet großen Zuspruch. Schlüsselübergabe im Horstring: Endlich eigene Räume – der Umbau beginnt

Februar: Bianca Lang wird als Mitarbeiterin mit dem Schwerpunkt Jugendberufshilfe und Streetwork eingestellt

Januar: Beginn des Projektes „Natur und Tier erleben“

2001

Oktober: Zum ersten Mal gibt es ein Herbstferienprogramm für Kinder

September: Nach dreiwöchiger Renovierung öffnet das HdJ wieder mit einem Tag der offenen Tür am 1.9. Die Hausaufgabenbetreuung beginnt. Im Programm sind jetzt auch Kindergeburtstage

Juli: Zum ersten Mal gibt es ein Sommerferienprogramm für Kinder

Juni: Die Homepage des HdJ geht ins Netz

April: Durchführung einer bildungspolitischen Fahrt nach Berlin mit 21 Jugendlichen. Ralf Kliche wird Nachfolger von Calle Kossek

März: Die Jugendkonferenz veranstaltet ihre erste Party unter dem Motto „BLACK and WHITE“

Februar: Calle beendet seinen Dienst

Januar: Das Team beginnt die Ergebnisse der Zukunftswerkstatt konzeptionell umzusetzen

2000

Dezember: Das Marionettentheater „TABULA FABULA“ gastiert eine Woche lang. Der erste große Basteltag findet statt

September: Das Internetcafe wird eingeweiht. Finanziert durch die Firmen Sparkasse SüW, VR Bank Landau, Gummi Mayer, Fernseh Hutter, DaimlerChrysler, Hornbach, Deutsche Bank. Konzert mit der Band „ARGILE“ im Kulturzentrum Altes Kaufhaus. Die Jugendkonferenz renoviert den Konferenzraum

August: Die Jugendkonferenz Landau findet ihre Heimat im HdJ. Das HdJ erhält fünf neue Mountainbikes, die mit Mitteln der LZG Mainz, der FIX Stiftung Landau und der Firma Fahrrad GEIL, Mörlheim finanziert werden. Das Team steigt in den Prozess einer Zukunftswerkstatt ein

Juli: Jeanine verlässt uns wieder, da Ina aus dem Erziehungsurlaub zurückkehrt

April: Mehrere Kurse im Laubsägen mit Pokémons

1999

Dezember: Selbstbehauptungskurs für Mädchen in Zusammenarbeit mit ProFa, DKSB, ARADIA, KJA SüW, Gleistellungsstelle Landau

November: Selbstbehauptungskurs für Mädchen in Zusammenarbeit mit ProFa, DKSB, ARADIA, KJA SüW, Gleistellungsstelle Landau

August: Spende eines neuen Billardtisches durch die FIX- Stiftung. Wochenendfreizeit in Schloss Dhaun

Juni: „Hand und Fuß“ eine mehrtägige Kunstaktion mit verschiedenen Gestaltungsformen im Hof der Roten Kaserne

Mai: „Kubanische Nacht“ mit lateinamerikanischer Musik und Essen

Februar: Calle Kossek besetzt die zweite Stelle im Jugendtreff Horstring

Januar: Zweite „Big Beats“ Veranstaltung, diesmal in der Nußdorfer Turnhalle mit über 500 Gästen u. a. mit SHY FX aus London, DJ Viper und MC Killa Bee

1998

November: Erste ‚Big Beats‘ Veranstaltung mit folgenden DJ’s und Live-Acts: „DJ Sanz“, „Smokin‘ Beat“, „Sasch BBC“, „drumAtic d@“ und „MC Psyco Die“

Oktober: Das Haus der Jugend Landau wird 15 Jahre alt

September: Jeanine Goetz übernimmt die Schwangerschaftsvertretung für Ina.

Juni: In der Disco werden ein neues Plattenspieler-Mischpult, sowie mehrere Fernseher zur Übertragung von Videoclips installiert

März: Ina geht in Mutterschutz

Februar: 3. ‘Proberaumfestival’ in der Disco mit „H-Milk“, „Lieder & Leiden“, „Brunge“ und „Mondo Teeno“

1997

Oktober: Ina Rinck beginnt ihren Dienst als hauptamtliche Mitarbeiterin

Juli: Einwöchige Trekkingtour durch das Rätikon (Österreich)

Juni: Ute Linn beendet ihren Dienst und geht den Weg in die Selbständigkeit. Endlich – das HdJ bekommt einen neuen Bus, vollständig finanziert aus Werbemitteln

Mai: Renovierung und bauliche Veränderung der Cafeteria, sowie Anschaffung neuen Mobiliars

1996

Dezember: 2. ‘Proberaumfestival’ im HdJ mit „Brunge“, „Decaying Life“, „Bubka Bang Cookies“, „Lamarque“, H-Milk“ und der revolutionären Band „R-R-Rehlein“…

November: Der Jugendtreff Horst mit Silke Stenger als Leiterin wird eröffnet

Oktober: Räumliche Veränderungen im HdJ: ein Mädchenzimmer sowie ein Gruppenraum werden ihrer Bestimmung übergeben

Juli: Die erste gemeinsame erlebnispädagogische Freizeit von HdJ und Drogenberatung führt uns in die Allgäuer Alpen zu einer einwöchigen Trekking-Tour auf dem Allgäuer Hauptkamm

April: Ein multikultureller Tag ’Move the world’“ findet im HdJ statt. Geboten werden: Feuerspucken, der Dritte-Welt-Laden stellt sich vor, Jongleur „Hupfi“ und die Band „Argile“. Ute Linn beginnt als Nachfolgerin von Susanne Buchenberger ihren Dienst als hauptamtliche Kraft

März: „point“ – die Broschüre des AK Prävention Südpfalz erscheint. Das HdJ ist an der Finanzierung und Erstellung beteiligt

Februar: Das ‘Philosophische Nachtcafé’ lädt ein zum Thema ‘Leben mit dem Tod

Januar: Susanne Buchenberger beginnt ihre neue Stelle als Frauenbeauftrage bei der Stadt Landau. Nach über fünf Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit ändert sich wieder die Zusammensetzung der hauptamtlichen Mitarbeiter/innen

1995

Dezember: 1. Proberaumfestival mit „Kriwoi-Rock“, „Decaying Life“, „H-Milk“ und „2nd Floor“. Dies findet statt in der Disco

Mai: Auf vielfachen Wunsch Landauer Schüler/innen wird ein ‘Schülercafé’ im HdJ eingerichtet, das zweimal in der Woche ab 9:30 Uhr geöffnet hat. Leider finden nur wenige Jugendliche den Weg ins HdJ, so daß im Oktober das Café wieder schließen muß

Januar: Die Jugendvertreter Michael Wutka, Mithat Karabulut, Deborah Rapp und Hüseyin Yilmaz organisieren eine Unterschriftensammlung, nachdem in der Presse bekannt worden war, daß das HdJ mittel- bis langfristig ausgelagert werden sollte. Über 400 Unterschriften kamen zusammen. Die 5. ‘Türkische Nacht’ findet statt. Von einer Landauer Firma bekommen wir eine komplette Computeranlage gestiftet

1994

November: Themenwoche ‘Geil auf Gewalt’ findet statt mit Diskussionen, Filmen und Vorträgen

Oktober: Die Gruppe „H-Milk“ gibt ihr Konzertdebut im HdJ – eine Gruppe, die aus Besuchern der Einrichtung besteht

Mai: Wir spenden zwei unserer ehemaligen Holzbänke für Sitzplätze in den Reiterwiesen. Mit den Rädern zur Zeltfreizeit an Pfingsten nach Hirschhorn/Odenwald

April : Das „Landauer KurOhrchester“ gastiert im HdJ – eher bekannt als HdJ-Band…

März : Badmintonturnier in der JFS Ruchheim.

Januar : 4.’Türkische Nacht’ mit der Gruppe „Pinaar Orkestrasi“ und der Bauchtänzerin „Ceylan“

1993

Dezember: Mädchen- und Frauentag in Herxheim, Mitveranstalter ist das HdJ

November: Es gastiert eine hochkarätige Jazzband: „Roland Gebhardt’s Electric Jazz-Gang“ aus dem Saarland und ganze fünf Personen wollen sie hören… Beim HdJ-Volleyballturnier in der Rundsporthalle belegt unsere Mannschaft Platz 2.

September: Wir feiern unser 10jähriges Jubiläum, es spielt „B. Loud“. Melanie Burkhard werden in der Rheinpfalz zum Jubiläum „Drei Fragen“ gestellt.

Juni: Schock beim Kartenspiel in der Abendstunde – im HdJ brennt es. Im Flur gelagerte Kartons wurden von einem Unbekannten angezündet. Die Feuerwehr mußte ca. 15 Personen aus dem 1. OG befreien.

Mai: Teilnahme an der AIDS-Aktionswoche in Landau. Durchführung der ersten suchtpräventiven Freizeit, die uns für eine fünftägige Wanderung in die Vogesen führt.

April: Es gastiert das „Theater Vagabunt“ aus Wien mit dem Stück ‘Max’, einer Geschichte von einem, der auszog, ein anderer zu werden

1992

Dezember: 3. Türkische Nacht, mit dabei die Bauchtänzerin „Katerina“ aus Heidelberg

November: Durchführung eines Volleyballturniers mit 12 Mannschaften in der Rundsporthalle, bei dem unsere Mannschaft den 2. Platz belegte

Oktober: 1.’Kinderspektakel’ findet statt. 17 weitere sollen folgen… (bis heute)

Juni: Es läuft der Film „Im Namen der Liebe“, in Anschluß findet eine Diskussion mit dem Regisseur statt

Januar: Uli Kirsch gibt eines seiner vielen Folk-Konzerte im Haus der Jugend.

1991

November: ‘Starke Mädchen – Kluge Frauen’ – Frauentag in Landau, veranstaltet vom FRAK. 2. Türkische Nacht mit der Gruppe „Güneyliler“, als Bauchtänzerin tritt „Malika“ auf

Oktober: Die Zeitungs-AG wird wieder ins Leben gerufen. Durchführung eines TT-Turniers, bei dem 28 Jugendliche teilnehmen

September: Theaterbesuch in Speyer : ‘Denn sie wissen nicht, was sie tun’, ein Stück über Jugend und Gewalt

Juni: 4. ’Südpfalz-Connection’-Festival findet auf der Burg Landeck statt

Februar: Einrichtung eines Theatertreffs für Kinder bis 13 Jahren

1990

Dezember: Zum wiederholten Mal findet ein Irischer Abend statt. Es spielt die Gruppe „Grashalm“

November: Steffen Schmidt tritt die Stelle als neuer stellvertretender Leiter an. Susanna Heupel-Herbst beginnt ihre Tätigkeit im HdJ

Oktober: Arno Schönhöfer, der schon als Praktikant im HdJ tätig war, wird neuer Leiter. Heide beendet ihre Tätigkeit

September: Karl-Heinz Rößler und Manfred Steegmüller beenden ihre Tätigkeiten als Leiter bzw. stellvertretender Leiter des HdJ Landau. Der Kinderschutzbund feiert im Hof der Roten Kaserne seinen 10. Geburtstag.

Juni: 3. ‘Südpfalz-Connection’-Festival findet in diesem Jahr auf der Madenburg statt. Die „Hadejott-Band“ tritt auf

Mai: Die erste Türkische Nacht wird veranstaltet. „Nashla“ tritt als Bauchtänzerin auf

1989

Oktober: Das Clubtelefon wird installiert

Juli: Beim Altstadtfest bildet der Hof der Roten Kaserne mit seinem Musikzentrum einen Mittelpunkt. Sämtliche Gruppen spielen ohne Gage für den Verein Altes Kaufhaus

Juni: Die „Hadejott-Band“ spielt auf der Wirtschaftswoche

Mai: Gesprächsabend zum Thema ‘Baghwan’. Von den Mitarbeitern als einer der Glanzpunkte in der Geschichte des Hauses bezeichnet!

April: Offene Bühne in der Cafeteria

Februar: Ausstellung ‘Mädchen in Männerberufen’ in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten

1988

November: Einweihung des Theaterraums mit dem Stück ‘Der Watzmann ruft’

September: Zum fünfjährigen Jubiläum gibt es an drei Tagen Konzerte, Theater, Filme und Veranstaltungen für Kinder

Mai: Eine Gruppe junger Israelis besucht das HdJ zum Informationsaustausch. Nachwuchsfestival, bei dem die Bands für die ‘Südpfalz-Connection’ ‘88 ausgewählt werden

März: Frühlingsfest im HdJ in Zusammenarbeit mit dem BUND und dem Dritte-Welt-Laden. Heide Wambsganß wird als Schwangerschaftsvertretung von Susanne Buchenberger eingestellt.

1987

November: Zum Landauer Jahr der Jugend lädt der Stadtvorstand die organisierte u. nichtorganisierte Jugend zu einer Podiumsdiskussion in die Cafeteria ein

September: Gemeinsames Kinderfest von HdJ und Arbeiterwohlfahrt

Juli: Das erste ‘Südpfalz-Connection’ Festival findet im Herxheimer Waldstadion statt. An drei Tagen spielen mehrere Bands, es gibt diverse Workshops und Filme werden auch noch gezeigt. Der letzte Tag beginnt dann mit einem Jazz-Frühschoppen

April: Tag der Offenen Tür, zu dem auch eine Kunstausstellung zum Thema ‘Kunst, Kitsch und Kreativität’. gehört

März: Informations- und Diskussionsveranstaltung mit der AIDS-Initiative Karlsruhe

1986

Oktober: Beginn einer Veranstaltungsreihe ‘Jugend und Sexualität’; die Auftaktveranstaltung hat das Thema „Schwangerschaftsverhütung“. Manfred Steegmüller wird nach seiner Zeit als ABM festangestellt

August: 2. ‘Earport-Festival’ findet statt, in diesem Jahr auf der Queichwiese am Hallenbad (heute „La Ola“), mit dabei sind 11 Bands

Mai: Beginn der Ausstellung ’Mensch und Umwelt’. Tag der Offenen Tür mit einem Kinder- und Spielfest im Hof der Roten Kaserne.

April: „Peppermint Gang“ hat ihren letzten Auftritt vor einer Englandtournee. Ein Fotokurs für Anfänger beginnt

1985

Oktober: Nach einjähriger Bauzeit wird die Disco im 2. Obergeschoß eröffnet

September: Zum 2. Jahrestag wird ein Zeichenwettbewerb ‘Wie siehst du das Haus der Jugend?’ ausgeschrieben; 75 Jugendliche nehmen teil. Den ersten Preis, ein Fahrrad, geht an die 13jährige Nicole Bäcker

Juni: ‘Earport ‘85’ – ein dreitägiges Musikfestival Landauer Nachwuchsgruppen (14 an der Zahl) wird vom HdJ auf dem Hochstadter Waldsportplatz mitveranstaltet. Zusätzlich präsentiert der SWF einen Festivaltag auf dem Gelände der EWH (heute Universität)

Mai: Im HdJ findet die Ausstellung ‘Neonazis schlagen zu’ des Deutschen Gewerkschaftsbundes statt, Bilder u. Texte wurden zusammengestellt vom Stadtjugendring Mannheim

März: Die Theater-AG führt das Stück ‘Mensch, ich lieb’ dich doch’ auf

1984

Dezember: Volker Christmann wird der erste Zivi im HdJ

November: Multi-Media-Show mit der Greenpeace-Fördergruppe

September: Konzert zum einjährigen Jubiläum in der Süwega-Halle mit den Gruppen „Miles Ahead“ und „Pegasus“

Mai: CDU spendet einen Kleinbus

Februar: Neues Mobiliar – Holzbänke und Tische – in der Cafeteria

1983

Dezember: Tag der Offenen Tür

Oktober: Fünf Stunden „Zeltrock“ in der Weißquartierstraße mit den Gruppen „Friedrich Kollermann“, „The Stool Gang“ und „Pegasus“.

September: Offizielle Eröffnung am 2. September. Susanne Bantz beginnt als zweite hauptamtliche Kraft

März: Karl-Heinz-Rößler nimmt seinen Dienst als Leiter des HdJ Landau auf

Advertisements